Aktuelles

Tag der offenen Tür mit Adventsbasar…

…am Trenknerweg

Am 25. November fand nach zwei Jahren Coronapause unser Tag der offenen Tür wieder statt. Überall glitzerte es, die Stände am Basar waren voller wunderschöner selbstgebastelter Schätze und Frau Bredlow stimmte mit einer Rede auf den Abend ein. Es wimmelte und wuselte in der Arena und in den geöffneten ersten Klassen und Vorschulklassen. Das Spiel- und Spaßangebot in der Turnhalle wurde eifrig genutzt. Interessierte Eltern konnten einen Eindruck von der Atmosphäre in unserer Schule gewinnen, die Lehrkräfte standen für Antworten auf Fragen bereit. Für das leibliche Wohl sorgte der Elternrat, der Würstchen, Brezeln und Kuchen sowie Getränke verkaufte. In einer der vierten Klassen duftete es herrlich nach frischen Waffeln. Die Einnahmen aus den Verkäufen kommen dem Schulverein zu Gute.

Herzretter

Auch wenn man sich wünscht, dass dieser Fall niemals eintritt, so kann jeder in die Situation kommen, dass eine Person im eigenen Umfeld lebenserhaltene Hilfe benötigt. Oft liegt der letzte Erstehilfekurs aber schon Jahre zurück und man ist unsicher, was in so einem Moment zu tun ist. Warum dann nicht schon Menschen in jungen Jahren an dieses wichtige Thema heranführen?! Also startete im November in den dritten und vierten Klassen das Projekt „Herzretter“. Wir bekamen Besuch von einer Rettungssanitäterin, die uns sogar von Kindern berichtete, die durch beherztes Handeln ihren eigenen Eltern das Leben retten konnten. Das beeindruckte uns sehr und so war die Motivation groß zu lernen, was in welcher Notsituation zu tun ist. Es wurden die stabile Seitenlage sowie die Herz-Lungen-Wiederbelebung an Dummies praktisch erprobt und es kam sogar ein Übungs-Defibrilator zum Einsatz. Am Ende bekamen alle teilnehmenden Kinder einen Herzretterpass und das gute Gefühl, für den Ernstfall gewappnet zu sein. Dieses Wissen wollen wir nun jählich auffrischen und so ein Stück weit dafür sorgen, dass der Umgang mit lebensrettenden Sofortmaßnahmen selbstverständlicher wird in unserer Gesellschaft.

Unsere neue Burg

Aus alt mach neu! Eine ganze Weile mussten wir ohne unsere schöne Burg auskommen. Wehmütig sahen wir dabei zu, wie die in die Jahre gekommene und inzwischen an einigen Stellen morsch gewordene Burg mit einem Bagger abgetragen wurde. Das war ein echt seltsamer und auch trauriger Anblick. Umso glücklicher waren wir, als zeitnah damit begonnen wurde, eine neue Burg aufzustellen, die der alten recht ähnlich sieht. Und heute war es dann soweit: Wir konnten die neue Burg einweihen! Frau Bredlow ließ es sich nicht nehmen, als erste mit Schwung die Rutsche runter zu rutschen. Wir freuen uns nun auf viele gemeinsame Jahre auf unserem Schulhof!

Autorenlesung mit Ute Krause

In diesem Jahr konnten wir die Kinderbuchautorin Ute Krause für unsere Autorenlesung gewinnen. Sie las den Kindern aus ihrem Buch „Die Muskeltiere“ vor und signierte anschließend Bücher. Das machte so richtig Lust aufs Lesen! Vielen Dank an Ute Krause sowie unsere Deutsch-Fachleitung Frau Steffen für die Organisation und den gelungenen Lesevormittag!

Englisches Theater

Das Englische Theater „Brausepulver“ war wieder bei uns zu Gast, dieses Mal mit dem Stück „From the Zoo“, bei dem sich Milli ein Haustier wünscht, aber vom Zoo viele Tiere bekommt, die nicht wirklich dazu geeignet sind. Alle Kinder der 2. und 3. Klassen waren dabei und wurden aktiv mit einbezogen. Es wurde mitgesungen, mitgespielt, mitgesprochen und viel gelacht. Auch die Jüngsten unter den Zuschauern waren begeistert und konnten der Aufführung gut folgen. It was fun!

Frau Frank versteht es, spontan zu agieren und je nach Zuschauer das Sprachniveau zu variieren. Sie orientiert sich an den Vorgaben des Rahmenplans Englisch und ihre Stücke sind kommunikativ, kompetenzorientiert und kreativ.

http://www.theaterbrausepulver.de

Wir bemalen den Bauzaun

Seit einiger Zeit steht auf unserem Schulhof ein Bauzaun. Dieser war bisher gähnend langweilig in weiß gehalten. Dies soll sich nun ändern und einige Klassen haben es sich im Kunstunterricht zum Projekt gemacht, den Zaun zu verschönern. Hier die Anfänge des Projekts…

Kunstvernissage zum Thema „Bücher“

Im Kunstunterricht der 2. Klassen drehte sich in den letzten Wochen alles rund um das Thema „Bücher“ und „Zeitungen“. Während der Zirkuswochen entstanden so als Projekt viele tolle Werke, die nun innerhalb des zweiten Jahrgangs ausgestellt und bewundert werden konnten.

Spenden für die Tafel

Die Tafeln in Deutschland sammeln tagtäglich Lebensmittel, um diese an bedürftige Menschen zu verteilen. Auch wir möchten einen kleinen Beitrag leisten und die Hamburger Tafel unterstützen. Daher machen wir ab sofort jeden Freitag einen Tafel-Spendentag, an dem jedes Kind ein haltbares Lebensmittel, das zu Hause vielleicht „über“ ist, mitbringen darf. So lernen die Kinder ganz nebenbei, dass jede einzelne kleine Spende zählt, damit daraus etwas ganz Großes wachsen kann. Und das konnte man schon am ersten Spendenfreitag eindrucksvoll sehen. Die Kisten der einzelnen Klassen füllten sich schnell und so kam eine ganze Menge an Lebensmitteln zusammen. Vielen Dank an die eifrigen Spender!

 

Wandertag 2022

Der Wettergott meinte es gut mit uns. Nicht zu heiß und ein paar kleine Wolken, sonst schien die Sonne vom blauen Himmel. Daher konnte uns nichts mehr von der Wanderung in den ca. 4km entfernten Jenischpark abhalten. Das riesige Areal lud direkt zum ausgiebigen Spielen und Toben ein. Zwei Eiswagen kamen extra für uns, um für eine kleine Erfrischung zu sorgen. Der Elternrat stand wieder mit frischem Obst parat als kleine Stärkung zwischendurch. Vielen Dank an dieser Stelle für diesen Einsatz! Es war wieder ein tolles Erlebnis und eine gelungene Auszeit vom normalen Schulalltag für die gesamte Schule.